Zurück zur Startseite
WillkommenWillkommenWillkommen
RundgangRundgangRundgang
PhilosophiePhilosophiePhilosophie
BeschreibungBeschreibungBeschreibung
B2BB2BB2B
B2CB2CB2C
PublikationenPublikationenPublikationen
VeranstaltungenVeranstaltungenVeranstaltungen
PressestimmenPressestimmenPressestimmen
Lob und KritikLob und KritikLob und Kritik
KontaktKontaktKontakt
Suche:
Aktuelle Termine
Mein-Nachbarrecht.de
Aktueller Ratgeber, Urteile, anwaltliche Beratung zum Nachbarrecht
Lob und Kritik:
Partner:

Kanzleien in Deutschland - Handbuch deutscher Wirschaftskanzleien Ausgabe 2004


Kanzlei Prof. Schweizer

Diese Münchener Kanzlei ist zum einen auf Unternehmensrecht und unternehmensrelevanten Spezialgebieten wie Wettbewerbs-, Presse- und Medienrecht, Marken-, Urheber- und IT-Recht, M&A sowie Arbeitsrecht spezialisiert. Zum anderen arbeitet sie - vor allem virtuell - umfassend im B2C-Bereich. Sie war oder ist noch heute die einzige Kanzlei mit einer Online-Beratung live in Bild und Ton. Im Auftrag von Zeitschriften und Portalen bietet und betreut sie Internetdienste. Änderungen sind geplant.

Die Kanzlei

Prof. Schweizer gründete im Jahre 1976 die Kanzlei in ihrer heutigen Form. Zuvor war er in der Wirtschaft für den Bereich Finanzen/Verwaltung/Recht tätig und auch schon seit 1972 als Anwalt zugelassen. Die Kanzlei ist seit ihrer Gründung kontinuierlich gewachsen, jedoch - im Unterscheid zu den meisten anderen Kanzleien - nur, soweit Mandanten dies ausdrücklich wünschten und die Kanzleistruktur sowie die bestehenden Mandate es erlaubten.

Arbeitsbereiche

Die Kanzlei bietet einen umfassenden Service für alle rechtlichen Themen. Eine besondere Spezialität bildet die Full Service-Bearbeitung aller rechtlichen Angelegenheiten von Unternehmen und Wirtschaftsvereinigungen. So bearbeitet die Kanzlei seit vielen Jahren sämtliche Rechtsangelegenheiten des Medienkonzerns Burda sowie - seit Gründung der Kanzlei - die rechtlichen Aufgaben des Arbeitskreises Dt. Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V. als Interessenvertretung der privatwirtschaftlich tätigen Forschungsunternehmen. Für die Full Service-Bearbeitung wurde teilweise die seltene oder einmalige Organisationsform eingeführt, dass ein Anwalt der Kanzlei dem Vorstand eines Konzerns sehr eng assoziiert ist. Zu den Full Service-Mandanten gehören, oft seit Jahrzehnten, auch mittelständische Unternehmen.

Darüber hinaus arbeitet die Kanzlei für einen umfangreichen Mandantenstamm in Spezialbereichen; so für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und weitere Verlage, für die Allianz, Siemens, den ADAC, chicco, die Bundesagentur für Arbeit, die GfK Nürnberg, A.C. Nielsen, NFO Infrafest, IfD Allensbach, Emnid, Ipsos, Mafo und die meisten anderen führenden Markt- und Sozialforschungsgesellschaften. Im Spezialgebiet der Markt- und Sozialforschung ist die Kanzlei auch für alle Verbünde und Vereinigungen tätig, wie ADM, BVM, AGOF.

Mitglieder der Kanzlei referieren auf vielen Veranstaltungen, und sie publizieren in Büchern, Fachzeitschriften und anderen Medien zu vielen Bereichen des Unternehmensrechts und der unternehmensrelevanten Spezialgebiete. Seit dem Jahre 2001 kommen - in Zusammenarbeit mit Zeitschriften und Portalen - wöchentlich Publikationen für Zeitschriftenleser und Internetnutzer hinzu. Die Kanzlei bildet teilweise die Grundlage des Lehrauftrags Prof. Schweizers an der Juristischen Fakultät der Universität München (Rechtssoziologie, zu der auch die Rechtstatsachenforschung für das Wettbewerbs-, Marken-, Kartell-, Arbeits- und das öffentliche Recht gehört). Diese Universitätstätigkeit vertieft die Kanzleiaktivitäten und wirkt auf sie zurück.

Die Kanzlei bildet limitiert Referendare und Studenten aus. Stets sind Doktoranden mit der Kanzlei verbunden.



Kanzlei Prof. Schweizer

Allgemein bekannt wurde die Kanzlei durch die jahrelange Tätigkeit als ausgelagerte exklusive Rechtsabteilung aller Burda-Unternehmen. Die bekanntesten äußerungsrechtlichen Verfahren sind gegenwärtig die Beschwerde der Prinzessin Caroline von Monaco beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und der Prozess Borer-Fielding in den USA (RA Stefan Söder), während es sich bei den bekanntesten wettbewerbsrechtlichen Verfahren um die Prozesse der Medienpark Verlage in Offenburg gegen Springer und Bauer (RA Marcus M. Herrmann) handelt.

Inzwischen hat sich die Kanzlei weitreichend als moderne Full-Service-Kanzlei aufgestellt. Neben dem Presserecht beraten die Rechtsanwälte insbesondere in allen Rechtsgebieten, die mit einem Medienkonzern bis hin zum Direktmarketing, Vertrieb und zu Onlineunternehmen im Zusammenhang stehen: im IT-Recht, Wettbewerbsrecht, Marken- und Gebrauchsmusterrecht, Arbeits- und Gesellschaftsrecht und dem Baurecht, aber auch im Urheber-, Marken-, Wettbewerbs- sowie Gesellschaftsrecht.

Die Kanzlei Prof. Schweizer betreut umfassend mittelständische Unternehmen und mit Hubert Burda Media lückenlos und weltweit einen international tätigen Konzern mit mehr als 7.000 Arbeitnehmern. Mandanten sind im Verlagsbereich u. a. auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung, der ipm Magazin Verlag (exklusive Tätigkeit), der Evangelische Pressedienst sowie Urban und Fischer. Im Buchmarkt führen die Juristen zudem Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit Buchveröffentlichungen.

Im Rundfunkrecht begleitet die Kanzlei derzeit vorab die Einführung eines Fernseh-Vollprogramms, berät Fernsehproduktionen äußerungsrechtlich und nach Sendung zu Auseinandersetzungen. Im Hörfunk betreut die Kanzlei Gesellschafterbeteiligungen an Antenne Bayern, Radio Arabella, Ostseewelle, Gong, BB-Radio und Radio FFH. Hinzu kommt die rechtliche Beratung in Zulassungsverfahren. In diesem Jahr war das bekannteste Verfahren die Durchsetzung bei den Drittschienen zugunsten von Focus TV neben Spiegel TV (RA Dr. Max Kuhlmann). Im Rundfunkrecht betreut die Kanzlei auch Betroffene. Zuletzt war ein Gegendarstellungsverfahren für die Münchener Olympiapark-Gesellschaft gegen den Bayerischen Rundfunk in den Schlagzeilen (RA Marcus M. Herrmann).

Im Bereich Film und Entertainment ist die Kanzlei für Vertragsgestaltungen mit allen Beteiligten beim Medienpreis Bambi und ähnlichen Events sowie Benefizveranstaltungen tätig. Hier übernehmen die Anwälte neben der Vertragsgestaltung und -abwicklung auch die urheber-, marken- und titelrechtlichen Aufgaben (vor allem RA Berger-Delhey).

Im Marken- und Geschmacksmusterrecht betreuen die Anwälte inzwischen ständig mehr als 3.000 Marken und führen die Überwachung durch. Im Wettbewerbsrecht erreichten die Rechtsanwälte Grundsatzurteile zu den Focus-Bestenlisten, beraten bei der Werbung mit Marktforschungsdaten und bei anstehenden Werbeverboten durch die EU.

Ein Fachgebiet der Kanzlei ist zudem das IT-Recht. Hier wirkt sich aus, dass die Kanzlei als einzige Deutschlands in der "information industry" Markt- und Sozialforschung sämtliche Bereiche bearbeitet, für alle Vereinigungen und die meisten Gesellschaften tätig ist (RA Ulrich Schäfer-Newiger). Auch für die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung arbeitet die Kanzlei ständig. Der AGOF gehören Unternehmen wie AOL, Lycos und Yahoo an. Die Anwälte der Kanzlei sind zudem als betriebliche Datenschutzbeauftragte von Unternehmen tätig.

Im Kollektiv- und im Individualarbeitsrecht haben die Anwälte Musterprozesse zum Flächentarifvertrag und zu Arbeitszeiten gewonnen. Burda wird auch im Arbeits- und Sozialrecht exklusiv beraten und vertreten, weitere Mandate sind aktuell etwa Auseinandersetzungen der Markt- und Sozialforscher gegen die Verwaltungsberufsgenossenschaft (RA Ulrich Schäfer-Newiger).

Die Kanzlei Professor Schweizer wurde 1976 gegründet. Inzwischen arbeiten neben Professor Schweizer 13 Rechtsanwälte und 14 weitere Mitarbeiter. Die Zahlen sind gegenüber den Vorjahren etwas gesunken, weil die Kanzlei neu umorganisiert hat. Nahezu jeder Anwalt ist zumindest teilweise auf dem Gebiet des Presserechts tätig.

Michael Schweizer, der gemeinsam mit seinem Bruder Robert G. Schweizer die virtuelle Kanzlei aufgebaut hat, kooperiert nun mit einer eigenen Kanzlei am gleichen Ort in der Arabellastraße in München.

Professor Dr. Schweizer (auch Fachanwalt für Arbeitsrecht und in die Berufsrolle der Markt- und Sozialforscher eingetragen) gehört seit 1992 dem Deutschen Presserat an (Plenum und Beschwerdeausschuss) und war bereits zweimal Sprecher des Presserats. Er ist Vorstand im Verband Bayerischer Zeitschriftenverlage, Mitglied der Rechtsausschüsse in den Verbänden der Zeitschriften- und Zeitungsverleger und wissenschaftlicher Beirat im Institut für Urheber- und Medienrecht sowie Aufsichtsrat in mehreren Gesellschaften. Die Kanzlei ist regelmäßig in Gesetzgebungsverfahren eingebunden.

Die Rechtsanwälte der Kanzlei halten regelmäßig Vorträge zu ihren Spezialgebieten. Sie sind zudem regelmäßige Autoren und Herausgeber, etwa von Fachbüchern und Fachzeitschriften, publizieren in den von ihnen betreuten Zeitschriften, auch in einer Fachzeitschrift der IT- und Kommunikationsbranche. Die Kanzlei bildet limitiert Praktikanten und Referendare aus und begleitet Doktoranden.

Kontakt
Arabellastraße 21
81925 München
Tel.: 089 9280850
Fax: 089 92808585
E-Mail: mail@kanzlei-prof-schweizer.de
Internet: www.kanzlei-prof-schweizer.de
28. Juni 2017, 22:47 Uhr
Kontakt
Kontakt Telefon: +49 – (0)89 - 928085-0 Telefax: +49 – (0)89 - 928085-85 Anschrift:	Kanzlei Prof. Schweizer
		Arabellastraße 21
		D - 81925 München
Rechtsdienste
unserer Mandanten:
SUPER illu
SUPERillu RATGEBER für Recht und Steuern
Start: November 2001
Klicken Sie hier, um zur Übersicht aller Dienste für SUPERillu-Leserinnen und -Leser zu gelangen.
freundin
freundin RATGEBER für Recht und Steuern
Beginn: Februar 2002
Klicken Sie hier, um zur Übersicht aller Dienste für freundin-Leserinnen und -Leser zu gelangen.
FOCUS
FOCUS ONLINE RATGEBER für Recht und Steuern
Gestartet Juli 2002
mein schöner Garten
Mein schöner Garten RATGEBER Recht
Gestartet am 16.09.2002
Klicken Sie hier, um zur Übersicht aller Dienste für Mein schöner Garten-Leserinnen und -Leser zu gelangen.
Gartenspaß online
Gartenspaß online RATGEBER Recht
Begonnen am 19.12.2002
Das Haus
Das Haus Recht & Rat
Gestartet am 09.01.2003
FREIZEIT REVUE
FREIZEIT REVUE RATGEBER Recht
Gestartet am 12.03.2003
CHIP online
CHIP online RATGEBER für Recht und Steuern
Guter Rat
Guter Rat Recht
Gestartet am 30.05.2003
Lisa Wohnen & Dekorieren
Lisa
Wohnen & Dekorieren RATGEBER Recht

Gestartet am 18.06.2003
Meine Familie und ich RATGEBER Recht
Start: September 2003
BVM
Rechtsdienste des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (BVM)
Home -  Kontakt -  Datenschutz -  Copyright -  Impressum -  Google+  
Kanzlei Prof. Schweizer © 2001-2015