Auch bei unerwarteten Situationen!

Richter: „Hat der Angeklagte betrunken geredet?”

Polizist: „Nein, er redete ganz vernünftig.”

Richter: „Woraus schließen sie das?”

Polizist: „Er schimpfte auf die Polizei.”

__________________________________________________________________

Vorsitzender: „Angeklagte Maier, was hat ihr Mann zu ihrem Unterhalt beigetragen?”

Angeklagte: „Er gab mir täglich nur 2,- Euro.”

Vorsitzender zum Ehemann der Angeklagten: „Zeuge Maier, stimmt das?”

Zeuge Ehemann Maier: „Ich gab meiner Frau Euro 60,- im Monat.”

Vorsitzender: „Na sehen sie Angeklagte, das hört sich doch schon ganz anders an.”

___________________________________________________________________

„Herr Zeuge, ich muss sie ermahnen, auch bei Nebensächlichkeiten streng bei der Wahrheit zu bleiben.

Sie geben an, nur einen Bruder zu besitzen; ihre Schwester aber sagte vorhin, sie habe zwei Brüder.”

__________________________________________________________________________________

„Angeklagter, geben sie zu, den Kläger einen Schafskopf genannt zu haben?”

„Nein, das habe ich nicht. Aber jetzt, nachdem ich ihn heute hier so erlebt habe, kann ich mir vorstellen, dass er einer ist.”

___________________________________________________________________________________________________

Quelle teilweise Stemplinger, sonst Schweizer.

Andrea Schweizer

Andrea Schweizer

Rechtsanwältin
zertifizierte Datenschutzauditorin (DSA-TÜV)
zertifizierte Datenschutzbeauftragte (DSB-TÜV)

TELEFON:

+49.89.9280850

E-MAIL:

as@schweizer.eu

Zum Profil